Donnerstag, 15. September 2016

So langsam wird es Zeit.....

.... dass der KonfirmationsSignatureQuilt fertig wird!
Meine Großnichte hatte im April Konfirmation und zu diesem Anlass wollte ich mal einen sog. "SignatureQuilt" ausprobieren: dazu habe ich eine ganze Anzahl von Blöcken mit einem weissen Mittelteil vorbereitet, worauf jeder der Gäste etwas schreiben konnte!







Damit man auf dem Stoff besser schreiben kann, beklebe ich ein Stück Pappe mit ganz feinem Sandpapier: darauf haftet der Stoff etwas und das Schreiben klappt besser!
Und kann sagen, dass es allen Gästen sehr viel Spass gemacht hat, gute Wünsche für die Konfirmandin zu hinterlassen!


Der obere Siggi stammt von unserem dreijährigemEnkel!

Eine erste Auslage!

Ja, und da lagen sie nun und guckten mich von Zeit zu Zeit an... aber im Moment ist die Zeit zum Nähen sehr sehr knapp bemessen! Doch jetzt musste es sein, nachdem der Frauenrechtequilt fertig geworden ist sollten auch diese Blöcke nicht länger im Kasten liegen!
Ich habe dann als erstes ein paar farbliche Varianten mit EQ7  ausprobiert:


einfaches Layout.....


anderes Layout, andere Farben....


und dann mal ganz bunt:


Und diese Variante wurde auch nach Befragung in einigen Foren für gut befunden!

Durch den Blitz kommen die Farben nicht so leuchtend rüber, werd nochmal bei Tageslicht bessere Fotos versuchen!
Und es kommt noch ein etwas breiterer Rand drumherum!
"Quilt" hört sich so groß an, es wird aber "nur" ein Wandbehang, da die Blöcke 10x10 cm groß sind: wenn ich das nochmal machen sollte, dann würde ich mindestens 12x12 cm oder vielleicht sogar 15x15 cm wählen, vor allem, wenn man einen richtigen Quilt draus machen will!
Ja, und dann noch quilten, mal sehen wie ich das Problem löse....


Sonntag, 11. September 2016

Vor ein paar Jahren begonnen.....

....und nun  wird er endlich doch noch fertig!
 Mein Frauenrechtequilt oder "Votes for Women", der im September 2012 mit dem ersten Block von Barbara Brackman anfing und jetzt im September 2016 endlich fertig geworden ist!
Immer war wieder etwas anderes wichtiger und wurde vorgezogen, so dass das Top lange aufs Quilten warten musste!
Und nun: Trompetenfanfare und Jubelschreie, er ist fertig!




Und getreu dem Motto: It's not a quilt until it's labeled, hier ist es!


Und noch ein bisschen was zu den letzten Arbeiten an diesem Quilt:
ich habe ihn mit der Maschine gequiltet, immer nur einen Block, so ging es ganz gut!


Auch für den Rand habe ich ein einfaches Wellenmuster genommen, das ich schon öfter bei meinen Quilts verwendet habe!
Ab September 2012 veröffentlichte Barbara Brackman jeden Samstag einen Block zum Thema "Frauen und ihre Rechte", da es ungefähr 100 Jahre her war, dass die ersten Frauen das Wahlrecht erhielten. Jeder Block hat ein bestimmtes Thema, besonders nett fand ich die Geschichte zu diesem Block: " Little Boys Breeches": hier geht es darum, dass es Frauen erlaubt wurde, auch Hosen zu tragen!
Es ist heute unvorstellbar, dass man heute als Frau keine Hosen tragen  dürfte!
Wer noch mehr Geschichten zu den einzelnen Blöcken nachlesen möchte, der sollte auf den Blog von Barbara Brackman gehen!
Es war ein schönes Jahr, man wartete jeden Samstag gespannt auf den neuen Block und hat versucht, ihn auch so schnell wie möglich zu nähen! Und es waren viele Frauen rund um die Welt, die mitnähten und ihre fertigen Werke zeigten, auf flickr gibt es viele Bilder dazu!
Und auch hier fanden sich einige zusammen, ich hatte extra einen  Blog eingerichtet und durfte mit Erlaubnis die Anleitung zum Nähen der Blöcke übersetzen!

Donnerstag, 1. September 2016

"Kannst Du mal.....

 ..... ein paar Taschen für den neuen BulliBus nähen? Damit der ganze kleine Tüddelkram ein bisschen organisiert werden kann?"
Und ob die Mutter das kann, eine ihrer leichtesten Aufgaben!
Und zum Glück stand der BulliBus auch vor der Tür, bereit jede "Anprobe" über sich ergehen zu lassen!
Kurz durchgecheckt: es werden 5 Taschen in unterschiedlichen Größen gebraucht mit verschiedenen Befestigungsmöglichkeiten:


 Farblich  sollte es nicht so bunt sein, (schwierig für jemanden, der Regenbogenfarben liebt...), mehr so zu den Sitzen passend: die alten Hemden vom Sohn hatten für zwei Taschen die ideale Farbe!






Und das ganze in "Aktion":






Für diverse Haken sind diese Taschen gedacht:



Um für ein  bisschen für Stabilität zu sorgen, wird die Rückseite mit einer Holzleiste verstärkt!


Und dann gibt es noch eine Stange, die in Reichweite des Schlafplatzes ist und gut geeignet ist, um etwas für Handy, Lektüre und Knabbervorrat anzubringen!




Es hat viel Spass gemacht, mal wieder ein bisschen rumzutüfteln!
Und zum Nähen: die Taschen sind alle nach der tollen Anleitung des "Zaubertäschchens" genäht, die Größe jeweils den Erfordernissen angepasst!


Samstag, 13. August 2016

Resteverwertung mal ganz anders!

Regen... Regen....  Regen..... Und dann kleine Enkel im Haus. da ist man auf der Suche nach Beschäftigung! Also mal die alten Bücher durchgucken, die man schon für die eigenen Kinder angeschafft hat.... Und dann wird man fündig: in dem Buch "Das habe ich selbstgemacht" von Sabine Lohf aus dem Jahre 1983 fand sich die Anleitung für einen "gewebten" Teppich aus Stoffstreifen!


An Stoffstreifen hat es ja nun wirklich keinen Mangel in diesem Hause....
Und für den Webrahmen kam mir dann auch der göttliche Einfall: der Rahmen vom Seidenmalen!!!
Wie gut das ich alles aufhebe!
Na ja, und Garn vom Häkeln und Stricken hat man ja auch reichlich....
Also ein paar Fäden gespannt, mit den Klammern festgetackert und dann mal ein bisschen ausprobiert!




Noch nicht getestet, da der Regen eine Pause einlegt! Ich werde weiter berichten!

Sonntag, 31. Juli 2016

....und die Gewinner sind....

.... na ja, ein bisschen Spannung muss sein!
Erstmal ganz vielen Dank an Euch alle für die netten Kommentare: ich freue mich, dass euch mein Blog gefällt und ihr immer gerne mal auf einen Besuch vorbeikommt! Und ich kann nur sagen, dass auch nach vielen Jahren das Bloggen immer noch Spass macht, leider ist im Moment wenig Zeit....
Und nun zu den Gewinnern:
Da ich drei kleine Enkel zur Verfügung habe, konnten sie mir tüchtig helfen, indem jeder ein Los zog!
Und sie sind der Meinung, dass man ein tolles Spielzeug gewinnen konnte!



Und es dürfen sich freuen.

Ulli

anolisl23 -Grit-

Regina2609

Es geht ein herzlicher Glückwunsch an Euch!
 E-mails sind unterwegs!
Und ich brauche eure Adressen!

Hier nochmal zur Erinnerung, welche Farben die Mäuse haben!


Und als Dankeschön und Trostpreis an alle anderen, die mitgemacht und nicht gewonnen haben, aber vielleicht auch so eine Sturmmaus haben möchte, kommt hier der Link zur Anleitung:

http://reginasquiltblog.blogspot.de/p/sturmmause.html 

Es hat wieder Spass gemacht und ich freue mich schon, wenn es wieder mal einen Grund für eine Verlosung gibt!









Donnerstag, 28. Juli 2016

Treffen der Ostseequilter: ein richtig schöner Abend!

Diesmal hatten wir richtig Glück mit unserem Treffen: es war ein schöner milder Sommerabend, so dass wir mal draußen sitzen konnten!
Diesmal hat uns Monikas Mann mit ein paar leckeren Kleinigkeiten versorgt:






Und wieder fand ein kleines Show-and-Tell statt: Karin hat vorgesorgt, wenn es jetzt keine Plastiktüten mehr gibt und hat Taschen genäht:



Wir fanden den Innenstoff schöner als den Außenstoff! Man kann sie einfach umdrehen!


Karin ist also gerüstet1
Und Ursula hat wieder einen sehr guten Grund, einen ihrer wunderschönen Babyquilts zu nähen, diesmal wird mit der Hand genäht! Als Vorlage dient ein Quilt aus diesem Buch:


Und dieser Quilt soll es werden:


Und der Anfang ist gemacht!



Karin hat noch ein paar Topflappen in Arbeit:


Und Renate hat mal die Schablonen für JoJos ausprobiert: wir haben uns alle an der Anleitung versucht und es gab zum Schluss auch JoJos, ob es unbedingt schneller geht...


Ich konnte diesmal meine Frühchenquilts zeigen, trotz wenig Zeit im Moment muss ich ab und zu mal an die Nähmaschine....






Es gibt noch einen in rosa, der ist noch nicht fertig...

Es war ein schöner Abend mit regem Austausch und Vorfreude auf das nächste Treffen!

Und zum Schluss noch ein Hinweis in eigener Sache: bis Samstag, den 30.7.2016 läuft noch meine kleine Verlosung: 350.000 Zugriffe auf meinen Blog sind doch Grund genug! Und auch hier ein Dankeschön an alle meine treuen Leser, die mir zeigen, dass doch das eine oder andere dabei ist, was gerne gelesen wird!
Verlost werden übrigends drei meiner Sturmmäuse!





Samstag, 23. Juli 2016

Überraschung, es gibt doch eine Verlosung!

Da ich mich vor einigen Tagen über 350.000 Zugriffe auf meinen Blog freuen konnte, möchte ich mich gerne auf diesem Weg bei all meinen treuen Lesern bedanken! Auch wenn es in letzter Zeit aus Zeitmangel etwas ruhiger hier geworden ist, sehe ich doch, dass viele auf meine Posts zugreifen und mir immer wieder nette Kommentare hinterlassen!


 Dafür geht ein großes 

DANKESCHÖN

an Euch alle da draußen in den Weiten des Internets!

Also: zur Verlosung kommt diesmal etwas, was ich schon seit langer Zeit mache und was immer wieder mal gefragt ist: meine Sturmmäuse!


Wie der Name schon sagt: sie sind dafür geschaffen die Türen bei Sturm und Durchzug daran zu hindern zuzuschlagen! Es sind ideale Türstopper, sie sind schwer und sie sind weich, hinterlassen also keine Kratzer! Es wird also drei glückliche Gewinner geben, in der Reihenfolge der Auslosung darf ausgesucht werden!


Teilnehmen an dieser Verlosung kann jeder, der unter 
DIESEM POST
 einen Kommentar hinterläßt:
und zwar bis zum 
30. Juli 2016,  24 Uhr!
 Und ich möchte nochmal darauf hinweisen, dass auch sichergestellt ist, dass ich Euch erreichen kann!!!! 

In meinem Blogprofil findet ihr z.B. meine E-mail!

Und nun wünsche ich allen, die sich hier beteiligen, viel Glück!

Mittwoch, 13. Juli 2016

Achtet die Reste!

Ich gehöre ja zu der Spezies Mensch, die nix wegwerfen kann, sehr zum Leidwesen meiner Umgebung.....
Und bei den Patchworkstoffen, die ja doch recht teuer sind, fällt es mir richtig schwer, doch mal was im Mülleimer zu versenken, selbst kleine Schnipsel werden aufgehoben!
Das gilt insbesondere für die vielen Streifen, die ja immer wieder anfallen: 3cm breit, 4cm breit, 5cm breit.....
Zur Aufbewahrung dienen mir Klammern aus dem Bürobedarf, so hängen die Streifen gut  sichtbar an der Wand!


Die anderen Reste wie 10x10 cm, 8x8 cm, 5x5 cm... Quadrate und auch verschiedene Dreiecke werden in Kästen aufbewahrt!


Und ab und zu werden diese Reste dann auch verarbeitet, z.B. nähe ich die Streifen zu um und bei 10m langen Bändern zusammen, um sie dann nach Art des "Jelly Roll Race" oder nach LasagneArt zusammenzunähen!



Nach ein paar "Runden":


Und dann gibt es bunte Tischsets, die bei drei kleinen Enkeln im Haus äußerst praktisch sind!


Und ich habe auch mal ein bisschen gerechnet: mit dieser Methode habe ich allein mit den Streifenresten schon über 2m "neuen" Stoff hergestellt!
Im Moment reicht die Zeit nur für kleinere Projekte, deshalb habe ich Frühchenquilts genäht und dafür auch in meine Restekästen gegriffen!
Angefangen habe ich mit den 10x10 cm Quadraten, ein bisschen nach Farbe sortiert und mich überraschen lassen, was man dann damit machen kann!
Herausgekommen ist das:


Da sie so noch etwas zu klein waren, kamen wieder die Streifenreste ins Spiel:









Insgesamt Stecken in den 4 Quilts fast 2-1/2 m Stoff!
Und es sagt sich immer so leicht: ach, das hast Du ja nur aus Resten gemacht, aber jeden kleinen Rest hat man auch irgendwann teuer bezahlt!