Donnerstag, 12. Januar 2017

Und endlich die Verlosung!

Leider ging es mir in den letzten Tagen nicht so prickelnd, das Bett war mir ein idealer Rückzugsort....
Aber heute geht's besser und nun konnte auch die Verlosung über die Bühne gehen!
Und jetzt geht erstmal ein Dankeschön an alle meine Blogleser, die mir die Treue halten, obwohl ich im letzten Jahr wenig Zeit hatte zum nähen und damit auch nicht so viel hatte, was ich posten konnte! Und ein Dankeschön geht an alle, die bei meiner Verlosung einen Kommentar hinterlassen haben, leider sind es nur drei, die gewinnen konnten, den anderen sage ich, dass sicherlich wieder eine Verlosung kommt! 
 Mit der tatkräftigen Unterstützung meiner Enkel wurden die Lose gezogen!




Und hier die gezogenen Nummern:


Ein Glückwunsch geht an die Gewinner und ich hoffe,dass sich alle bei mir melden!

Mittwoch, 4. Januar 2017

..... und schon wieder ein Bloggeburtstag!

Das Jahr 2016 ist vorbei, es ging viel zu schnell vorbei, und für uns endete es besonders schön: am 30.12. wurde unsere kleine Enkeltochter Anne Marleen geboren, nach Aussage ihrer Brüder so groß wie eine Puppe, nach Omas und Opas Aussage einfach nur niedlich, nach Aussage der Eltern rundherum fit und gesund! Wir sind alle sehr dankbar und glücklich!
Und über all diesem Trubel wäre fast der 7. Geburtstag meines Blogs etwas untergegangen, aber da es schon ein bisschen Tradition ist, aus diesem Anlass eine kleine Verlosung zu machen, soll es diesmal auch so sein!
Da im letzten Jahr wenig Zeit war und jetzt wahrscheinlich noch weniger, ist mein Blog und auch meine Näherei doch etwas zu kurz gekommen, ich werde versuchen, dass sich das in Zukunft ein wenig ändert!
 Doch zur Verlosung:
es gibt wieder drei Sachen zu gewinnen:
als erstes eine Tasche, für Einkäufe geeignet, wir sollen ja Plastiktüten sparen!


Wie es sich für einen Küstenbewohner gehört mit maritimen Motiven!

Dann gibt es meine berühmt berüchtigten Schlüsselanhänger, vor allen das kleine Täschchen für den Notgroschen!


Und dann ein "Sitzkissen" fürs Handy:



Vielleicht hat ja doch der eine oder andere Lust, wieder mitzumachen! Ich wünsche viel Erfolg!

Und hier wie jedesmal:
Zu den Modalitäten: die Verlosung läuft bis zum
Dienstag, den 10.1.2017, Mitternacht! 
In den Lostopf kommen alle, die unter diesem Post einen Kommentar hinterlassen!
Wen ich dann als ersten ziehe, der darf als erster wählen, der zweite darf dann aus den übrigen Sachen wählen, und ja, der letzte muss dann nehmen, was noch da ist....
Und wie immer eine große Bitte:

Hinterlasst, wenn ihr ANONYM kommentiert, irgendeine Möglichkeit, wie ich Euch erreichen kann,
 z.B. QF- Name, 
facebook oder: 
meine Mailadresse findet ihr in meinem Profil!!!



Samstag, 19. November 2016

Die Ostseequilter: letztes Treffen 2016!

Wo ist das Jahr geblieben? Letzten Mittwoch hatten wir unser letztes Treffen für dieses Jahr, der Dezember ist mit anderen Terminen ausgefüllt, deshalb findet unser "Weihnachtsessen" immer im Januar statt!
Wir haben uns diesmal bei Karin getroffen, es gab wie immer einen lecker Kuchen, diesmal von ihrer Tochter gebacken! Oberlecker kann ich nur sagen!



Nach dem Austausch der Dorfneuigkeiten haben wir dann wieder einige schöne Sachen bewundern können, die in der Zwischenzeit entstanden sind!
Besondere Bewunderung fand der Babyquilt, den Ursel fertig hatte, 4 Wochen bevor das Baby kommt!!!


Und auch hier die perfekte Rückseitenlösung, wenn der Stoff nicht so ganz reicht!


Und auch dieses Jahr ist sie wieder beim Herstellen von Adventskalendern, diesmal gleich in mehreren Ausführungen, da doch jeder der 6 Enkel einen haben soll!


Karin hat sich gefreut, dass das Töchterchen von "Weltreise" wieder da war und sie uns den Utensilo zeigen konnte, den sie für die Reise genäht hatte:


Er hat sich gut bewährt!

Und es waren auch wieder Täschchen für Leckerlis gefragt:


Um welche Hunde es sich handelt ist unschwer zu erkennen!
Zum Abiball hat Karin schon diese schöne Tasche passend zum Ballkleid genäht:


Und auch die Verarbeitung der JellyRolls und der Charmpacks geht voran:



Und ein paar Mitbringsel hatte die Tochter auch ´mitgebracht:


Und dann zeigte Karin uns noch den Nähmaschinenfuss, den sie sich für das freie Maschinenquilten gekauft hat: dieser Fuss "wackelt" nicht beim Quilten rauf und runter sondern er ist fest!



Und unsere andere Karin ist wieder mit den Hexis beschäftigt: es sollen 12 Weihnachtsbäume werden!


Wie schon öfter erwäht habe ich im moment wenig Zeit, ich hätte ein paar geflickte Jungsjeans der Enkel zeigen können....
Und einen geflickten Quilt, aber da hatte ich auch nur noch die Bilder, da der Quilt wieder bei der Tochter ist:
es hatten ja schon einige mitbekommen, dass mein kleiner Enkel die Fähigkeiten einer Nagelschere am Quilt seiner Mama ausprobieren mußte! Das Ergebnis: so um und bei 10 mehr oder weniger große Löcher!




Da der Quilt vor 10 Jahren genäht wurde und ich Reste ja immer versuche zu verbrauchen, mußte ich ähnliche Stoffe suchen, um zwei neue Blöcke zu nähen, die ich dann über die Löcher appliziert habe!
Und zwei Löcher wurden mit Herzchen zugedeckt!





Und ein neues Label wurde auf der Rückseite über die Löcher genäht!
Und jetzt freuen wir uns auf Januar und auf lecker "Weihnachtsessen" im "ElMövenschiss" , und ja, es heißt wirklich so!
Ich wünsche Euch allen eine schöne Advents- und Weihnachtszeit!

Sonntag, 23. Oktober 2016

Ein Quilt mit Geschichte!

Ja, ja die lieben Kleinen, immer dabei, was Neues zu entdecken: so hat mein kleiner Enkel festgestellt, dass man mit einer Nagelschere: jawohl, mit einer Nagelschere!!!  schöne Löcher in Mamas Quilt schneiden kann! Aber so ab dem 10. Loch wurde es ihm dann doch unheimlich und er holte seine Mama, um ihr zu zeigen, was passiert war. Und dann war er am Boden zerstört, als er realisierte, was er da angestellt hatte.... Über Facetime hat er dann der Oma alles beichten müssen, was ihm unheimlich schwerfiel....






Aber nach dem ersten Schock  habe ich ihn dann letztendlich getröstet und gesagt, dass ich versuchen würde ihn zu reparieren!
Und er, der so gerne in meinen Stoffen gewühlt hat und seine eigene Kiste mit Stoffresten bei mir im Keller hat, die er auch zerschnippeln darf, hatte gar kein Interesse mehr an Stoffen und Scheren und Nadeln.....
Er hat wohl zugeguckt, was ich mache, aber die Begeisterung wie früher fehlte doch!
Da der Quilt 10 Jahre alt ist und ich alle Reste immer sorgfältig aufbrauche, mußte ich nach ähnlichen Stoffen suchen, um zwei neue Blöcke zu nähen, die dann über die anderen aufappliziert wurden!


Dabei fiel mir ein, dass ich mal als Tipp in einem amerikanischen Forum gelesen habe, dass man so eine Art kleine Tasche auf der Rückseite anbringen soll, am besten in Verbindung mit dem Label: hier legt man ein paar Stoffreste rein, falls doch mal was repariert werden muss. Hier ging es meist um die lieben Vierbeiner, die doch mal reinbeissen!

Der neue Block ist draufappliziert!


Zwei kleinere Löcher wurden mit Herzen versehen, und er ist sich voll bewußt, wofür die sind: "sind da die Löcher drunter?"


Wer es nicht weiß, der wird kaum einen Unterschied feststellen!

Und ein neues Label hat der Quilt bekommen:


Ein Quilt mit einer richtigen Geschichte!
Und ein Dankeschön geht noch an die Netzgemeinde, die auch schon an diesem so "schrecklichen" Geschehen Anteil genommen hat: es kamen doch sehr mitfühlende Kommentare, viele Vorschläge für eine Reparatur (deshalb die Herzchen!) und vor allem sehr viele Erlebnisberichte von ähnlichen Erlebnissen mit Kindern, Enkeln, Geschwistern oder einem selber! Würde fast schon für ein kleines Buch reichen! Die mir am besten gefällt ist folgende: das Kind bekommt einen Schlafanzug mit aufgedruckten Briefmarken geschenkt, die es dann liebevoll ausschneidet, damit Mama keine Marken mehr kaufen muss......
Jedenfalls kann dieser Quilt sich wieder sehen lassen und Tochter und Enkel sind wieder glücklich!










Donnerstag, 15. September 2016

So langsam wird es Zeit.....

.... dass der KonfirmationsSignatureQuilt fertig wird!
Meine Großnichte hatte im April Konfirmation und zu diesem Anlass wollte ich mal einen sog. "SignatureQuilt" ausprobieren: dazu habe ich eine ganze Anzahl von Blöcken mit einem weissen Mittelteil vorbereitet, worauf jeder der Gäste etwas schreiben konnte!







Damit man auf dem Stoff besser schreiben kann, beklebe ich ein Stück Pappe mit ganz feinem Sandpapier: darauf haftet der Stoff etwas und das Schreiben klappt besser!
Und kann sagen, dass es allen Gästen sehr viel Spass gemacht hat, gute Wünsche für die Konfirmandin zu hinterlassen!


Der obere Siggi stammt von unserem dreijährigemEnkel!

Eine erste Auslage!

Ja, und da lagen sie nun und guckten mich von Zeit zu Zeit an... aber im Moment ist die Zeit zum Nähen sehr sehr knapp bemessen! Doch jetzt musste es sein, nachdem der Frauenrechtequilt fertig geworden ist sollten auch diese Blöcke nicht länger im Kasten liegen!
Ich habe dann als erstes ein paar farbliche Varianten mit EQ7  ausprobiert:


einfaches Layout.....


anderes Layout, andere Farben....


und dann mal ganz bunt:


Und diese Variante wurde auch nach Befragung in einigen Foren für gut befunden!

Durch den Blitz kommen die Farben nicht so leuchtend rüber, werd nochmal bei Tageslicht bessere Fotos versuchen!
Und es kommt noch ein etwas breiterer Rand drumherum!
"Quilt" hört sich so groß an, es wird aber "nur" ein Wandbehang, da die Blöcke 10x10 cm groß sind: wenn ich das nochmal machen sollte, dann würde ich mindestens 12x12 cm oder vielleicht sogar 15x15 cm wählen, vor allem, wenn man einen richtigen Quilt draus machen will!
Ja, und dann noch quilten, mal sehen wie ich das Problem löse....


Noch einen breiten blauen Rand drumherum, in den ich die letzten Siggis mit eingearbeitet habe!
Hier ein Blick auf die Rückseite, dort ist das Quiltmuster immer besser zu erkennen!






Und auch das Label durfte nicht fehlen:



Und nochmal eine Detailaufnahme:


Und nun kann ich mitteilen: er ist fertig und gestern auch überrreicht worden!
Und ich kann sagen, die Freude war riesengroß! Es waren auch einige der Konfirmationsgäste anwesend, die gleich nach "ihrem" Siggi suchten und begeistert waren, wenn sie es fanden!


Es hat mir viel Spass gemacht, diesen Wandbehang zu nähen und ich bin sicher, dass mein Patenkind ihn in Ehren halten wird!