Sonntag, 15. Oktober 2017

Quiltkalender von Heide Simonis

Wie vielleicht viele wissen, hatte S-H mal eine Ministerpräsidentin, die auch eine begeisterte Patchworkerin und Quilterin war: gerade auf langen Fahrten waren die kleinen Handnähprojekte für sie ideal!
Und auch auch auf den Quiltausstellungen in unserem Bundesland war sie oft mit ein oder zwei Quilts vertreten!
Vor ein paar Wochen gab es dann eine Ausstellung mit ihren Quilts hier in der Galerie 66 in Eckernförde:


Sie hat viel nach traditionellen Mustern gearbeitet! Wer mehr Fotos von ihren Quilts sehen möchte, der kann mal hier gucken!
Und aus dieser Zusammenarbeit mit der Galerie 66 ist dann auch ein Quiltkalender mit ihren schönsten Quilts entstanden:

Foto aus den Kieler Nachrichten


Kaufen oder auch bestellen kann man den Kalender einmal bei der 
Buchhandlung Liesegang in Eckernförde:
eckernförde@buchliesegang.de

oder 

im Lesershop der  Kieler Nachrichten


Sonntag, 17. September 2017

Buchvorstellung: "Modernes Quilten" .....

.... von Tula Pink und Angela Walter, zwei sehr bekannten Quilterinnen und Stoffdesignerinnen, von denen eigentlich jede Patchworkerin schon mal gehört hat!
Und nun ist gerade ihr Buch "Modernes Quilten" auf deutsch erschienen und ich habe das Glück, dass ich es auf meinem Blog vorstellen darf!




Allein die Farbenpracht auf dem Cover ist schon eine Augenweide und macht neugierig auf den Inhalt: und ich bin nicht enttäuscht worden!
Hier ein Blick auf den Inhalt:


Die Quilts sind hier nach Farben geordnet, nach gelb, grün, rot, lila...
Und zu jedem Quilt gibt es eine ausführliche Anleitung, die jedesmal nach dem gleichen Schema vor sich geht:
ein Bild vom fertigen Quilt 
es folgt eine ausführliche Stoffauswahl
der Quilt bekommt einen Namen und wird nochmal im ganzen gezeigt
es wird die Anleitung zum Nähen der Blöcke und zum Zusammensetzen gegeben
und auch noch Vorschläge zum Quilten!

Hier mal zwei Beispiele:






Sehr gut gefällt mir wie sie die Stoffauswahl vorstellen: es sind die Stoffe fotografiert und so kann man vielleicht auch gut mit den eigenen Stoffen vergleichen, die man ja doch mehr oder weniger schon zuhause hat! 






Auch die Angaben zu Stoffmenge, Vlies und Rückseite fehlen nicht, die Zuschneidemaße sind vorhanden, die Bilder zum Zusammensetzen sind gut beschrieben!

Und: alle Angaben zum Zuschneiden sind in cm!
 
Besonders erwähnen möchte ich noch einen Quilt: "Sugar Skulls"!



Ein moderner Quilt, mit dem man sogar junge Leute begeistern kann! Die Farben lila-rosa wurden hier extra als Kontrast zu den doch etwas grauslichen Totenköpfen gewählt, aber man kann sicherlich auch andere Farben wählen! 
Es werden insgesamt 17 Quilt-Schnittmuster und 47 Quilt-Motive vorgestellt!

Nachtrag: von anderen Quilterinnen bin ich darauf hingewiesen worden, dass die Zentimetermaße, die in diesem Buch angegeben sind, z.T. sehr krumm sind: d.h., es sind wohl einfach die InchMaße in Zentimeter umgerechnet worden, was natürlich zu sehr absonderlichen Zahlen und beim Nähen auch zu Ungenauigkeiten führen kann!
Allein die Maße, die für die Lineale angegeben werden, entsprechen nicht den Maßen, die die käuflichen Lineale hier haben: 216 x 610 mm große Lineale gibt es nicht! Auch die Maße für eine Schneidematte sind mehr als merkwürdig: 610 x 914 mm!!! Schneidematten sind 60 x 90 cm groß!
Es wurde auch schon der Verlag angeschrieben und es soll wohl in der zweiten Auflage berichtigt werden!

2. Nachtrag: ich habe den Verlag angeschrieben und auf diesen Umstand hingewiesen: der LV Verlag bedauert es zutiefst, dass ihm bei diesem doch so schönen Buch dieser Fehler passiert ist! Es wird an einer PDF Version gearbeitet, die dann beide Angaben enthalten soll und denen zur Verfügung gestellt wird, die das deutsche Buch gekauft haben! Wie das geschehen soll, das weiss ich auch noch nicht, wahrscheinlich muss man sich beim Verlag melden! In der neuen Ausgabe werden dann beide Maßangaben, also Inch und Zentimeter angegeben werden!

Und noch ein bisschen was über die Autorinnen: (Klappentext aus dem Buch!)

Tula Pink ist eine amerikanische Textildesignerin und Quilterin mit großem Sinn für Humor, der in einem Meer von Farb- und Schnittmustern eingebettet ist! Sie spielt mit Bildern so wie ein Dichter mit Worten spielt, wendet harmlose traditionelle Designs in schelmische kleine Viecher! Ihre Liebe zu Stoffen begann früh und bald schon nähte sie wie besessen. Einige Jahre und 20 Stoffkollektionen später ist Design ihre große Leidenschaft. Tula begann mit dem Quilten, um ihren ständig wachsenden Vorrat an Stoffen aufzubrauchen, damit sie sich rechtfertigen konnte, wenn sie wieder neuen Stoff kaufte! Zwanzig Jahre danach hat sie viele Quilts und noch mehr Stoffe als zuvor. Besuche Tula im Internet auf www.tulapink.com !


Angela Walter begann ihre Quilting-Karriere an der Seite des Großvaters ihres Ehemannes. Zusammen haben sie ihren ersten Quilt angefertigt, aus neun Stoffstücken, der immer noch auf ihrem Bett liegt. Tausende von Schnörkeln, Federn und parallelen Nähten hat Angela aus ihrer Liebe zum Nähen und zu Stoffen einen aufregenden Beruf gemacht und beschäftigt sich mit modernem Maschinenquilten.
Besuche Angela im Internet auf www.quiltingismytherapy.com


Quilten mit Schablone....

.... ist ja im Moment richtig angesagt und so habe ich mich gefreut, dass es im Rahmen der Quiltausstellung der Sprottenquilter  in Eckernförde eine Vorführung dazu gab! Live und in Farbe wurde von  Bianca Gröne von https://eingebrannt.de/    gezeigt, wie das denn nun funktioniert!
Sie hatte unzählige Schablonen in den unterschiedlichsten Formen mitgebracht:



Damit man die Schablonen benutzen kann, braucht man einen speziellen Nähfuß, der höher sein mus als normal, damit man ihn an der Schablone langführen kann! Bianca hat da für fast alle Nähmaschinen den passenden Fuß im Angebot, einmal auf ihre Seite gucken!

Und dann haben wir das Schablonenquilten auch vorgeführt bekommen:



Mit dieser Schablone entsteht dieses Muster:


Der gerade Strich an der rechten Seite dient als Führungslinie, an der man die Schablone langführt!


Und mit den verschiedenen Schablonen kann man natürlich die unterschiedlichsten Muster quilten:






Es gibt auch viele Anleitungen dazu!



Es war toll, dass mal in "echt" zu sehen, es gehört wohl ein bisschen Übung dazu, bis man die richtige Geschwindigkeit und das richtige Führen der Schablone beherrscht, aber dann bekommt man auch wunderschöne Quiltergebnisse!
Und hier  kann man sich das ganze auch nochmal in einem Film angucken!

Donnerstag, 7. September 2017

Ostseequiltertreffen im August....

.... ein bisschen spät, aber nicht zu spät, hoffe ich!
Das Sommerloch macht sich auch bei uns bemerkbar, es entstehen im Moment nur Kleinigkeiten! Monika hatte leckere Quiches gemacht, leider haben wir schneller gegessen als ich fotografieren konnte...
Und ein paar Sachen konnten wir dann doch zeigen, so hat Karinmeine Idee aufgegriffen, aus alten bestickten Tischdecken (die meistens Kaffeeflecken haben...)  kleine Herzen zu nähen!


Das sind meine!


Und ja, Weihnachten kommt immer schneller als man denkt, so wird schon vorgearbeitet!


Und Ursula ist fleissig am Ausschneiden für den Adventskalender: ganz viele kleine Herzen und Sterne!


Und was Maritimes war diesmal auch im Angebot: Seepferdchen als Deko waren gewünscht!


Ein bisschen fummelig ist es immer, den Schwanz zu stopfen!
Karin brauchte ein schnelles Geschenk, da sind diese Utensilos immer richtig! Die Anleitung gibt es hier  !


Ich konnte ein paar neue Kissenbezüge zeigen: unsere kleinen "Amerikaner" kennen natürlich die Geschichten von "Clifford the Big Red Dog" und da habe ich mich gefreut, dass bei einem Stofftausch dreimal Clifford dabei war! Es gab 3 Kissenbezüge für die Enkel! Und eine liebe FacebookFreundin hat mir die Namen gestickt!


Und außerdem mache ich beim "Regenbogennähen" in der Facebookgruppe "Patchworken und quilten mit netten Leuten" mit: jeden Monat wird eine Farbe genannt und dann soll man seine Reste durchgucken und was draus nähen! ich habe ich für Tischsets entschieden, da braucht immer mal wieder was Neues!


Im September kommt die Farbe "lila" dazu! Jetzt haben wir schon September, das nächste

Sonntag, 27. August 2017

Quilts,Quilts und noch mehr Quilts....

.... gab es dieses Wochenende in Eckernförde zu sehen! Die dortige Quiltgruppe feiert ihr 25jähriges Bestehen mit einer tollen Ausstellung von  hundert Quilts!
Fotografieren war erlaubt und so konnte ich mich gar nicht sattsehen an all den fantastischen Quilts: tolle Farben, verschiedene Muster, mit der Hand und mit der Maschine gequiltet, es war alles vorhanden! Leider konnte man nicht überall weit genug oder auch gerade vor den Quilts stehen, aber das Wichtigste ist doch zu erkennen!
Einige haben mir besonders gut gefallen, es ist eine rein persönliche Auswahl, denn es sind alle wirklich großartig!


Als Liebhaberin der Resteverwertung gefällt mir dieses Muster so gut, dass es in die "never ending list" auf meiner Tapetenrolle aufgenommen wurde!

Und noch ein Quilt, der die Resteverwertung ins Extreme verfolgt:


Alles mit der Hand genäht, über 1500 Teile! Ein zweiter in Grüntönen ist in Arbeit...

Und die Idee, die hinter diesem "Kuschelquilt steckt, finde ich richtig gut:


Der Hintergrundstoff ist Wollwalk, der Quilt ist warm und kuschelig, so richtig was für unser Schmuddelwetter!



Und noch ein Projekt, das auch auf meiner "Tapetenrolle" steht: Quilt as you go, hier mit den jeweils gleichen Stoffen in verschiedenen Farben für Vorder. und Rückseite!




Und etwas Maritimes darf hier an der Küste auch nicht fehlen!
Und diese Quilts aus der schönen alten Bettwäsche sind farblich gut gelungen:




Und diesen Quilt muss ich auch noch vorstellen: hier wurden alte Kindertaschentücher verwendet! Dabei fällt mir ein: gibt es heute überhaupt noch Kindertaschentücher? Es war schon sehr schwierig, neue Herrentaschentücher zu bekommen, ich wurde immer angeguckt, als ob ich ein Stück vom Mond kaufen wollte!


Leider habe ich meine mal entsorgt..... was wieder zeigt, man soll doch nichts wegwerfen!
Und hier noch ein Schmankerl für die Hexi-Liebhaber: über für mein Verständnis winzige Schablonen werden Hexagone genäht und dann erst in Form einer "Krake"  und dann zu so einem tollen Quilt zusammengesetzt!


An langen Winterabenden wird einem da bestimmt nicht langweilig!
Und wer jetzt noch mehr Bilder sehen möchte, der sollte sich mal hier umgucken!
Und es waren nicht nur wundervolle Quilts zu sehen, es gab auch viele nette Gespräche und Austausch von Ideen mit den anwesenden Quilterinnen!
 Nochmal ein Dankeschön fürs Zeigen und für die Mühen und Arbeit, die mit so einer Ausstellung verbunden sind! Es hat sich gelohnt!

Mittwoch, 23. August 2017

Und noch ein Hexagontäschchen!

Böses böses Internet..... man findet doch immer wieder Sachen, die man unbedingt machen muss! So such mit diesem süßen Eulentäschchen, bei dem ich sofort an meine Schwiegerfreundin dachte, die im Eulenschutz engagiert ist und sich über alles freut, was mit Eulen zusammenhägt!
Und so wurde das Täschchen in Angriff genommen:



Also, erstmal Hexagon Schablonen ausdrucken, in diesem Fall mit 40 mm Seitenlänge,am einfachsten geht es hier!
Eine nette abendliche Beschäftigung, so ein Handnähprojekt!


Nach diesem Schema muss dann zusammengenäht werden:


Und so sieht es dann fertig aus.


Dann wird die passende "Rückseite", nachher ist das das Innenfutter, wird ausgesucht:


..und passend ausgeschnitten:


Als Zwischenvlies habe ich H640 genommen, das wird nach der Größe des Oberteils zugeschnitten!



Das Vlies bügle ich auf den Futterstoff, dann die Nahtzugaben einschneiden und alles um das Vlies heften:





Dann kommen Vorderseite und das Vlies mit Rückseite aufeinander und ich hefte nochmal beide Teile zusammen, und da ich sowieso mit der Maschine quilte, nähe ich auch einmal mit der Maschine ganz knapp am Rand herum die Teile zusammen!
So sieht es dann fertig aus:






Hier sind dann auch die Augen aufgelegt, ich schneide sie aus Filz zu, die schwarzen Pupillen habe ich nachher durch die KamSnaps ersetzt, so dass man die Tasche auch zumachen kann!




Ein bisschen figelinsch war das Zusammennähen, aber nach den ersten beiden Nähten ergibt sich das weitere ganz von alleine!
Um den Eingriff zu erleichtern, habe ich die drei Spitzen umgelegt und festgenäht!


Und dann: tatata: sie ist fertig!


 Und meine Schwiegerfreundin hat sich auch gleich drein verliebt!