Sonntag, 12. Februar 2017

Gutes tun und helfen im Internet....

 ..... ist sehr weit verbreitet und ohne das Internet wüßte man von den vielen Aktionen gar nichts: zu erwähnen wäre die Herzkissenaktion, die Preemiequilts, die Echten Teddytanten, die Socken- und Mützenstricker....und noch viele mehr!
Auf viele dieser Aktionen bin ich durch Facebook gestoßen und habe mich auch an einigen gerne  beteiligt. Aber eine dieser Aktionen möchte ich heute mal besonders vorstellen, da hier so viele, von jung bis alt, zusammenarbeiten! Es ist eine von mehreren Aktionen die Elke ins Leben gerufen hat mit ihrer  Facebook Gruppe  "Hilfe für arme und kranke Menschen"!
Was mich an  ihrer Aktionen so begeistert ist die Tatsache, dass hier viele zusammenarbeiten:
den Anfang machen Kinder, die dazu aufgerufen werden, Herzen zu malen!








So oder ähnlich sehen diese Zeichnungen aus, die dann an Elke geschickt werden: mit Hilfe eines Computerprogramms setzt sie dann diese Zeichnungen in Kreuzstichvorlagen um! 




Leider habe ich nicht zu allen Vorlagen die passende Zeichnung, aber man kann doch das Prinzip erkennen!
Wenn es soweit ist, dann fragt Elke wieder in die Runde, wer denn gerne die Herzen sticken möchte und schickt sie in alle Himmelsrichtungen, die fertigen Stickereien gehen dann an sie zurück!






 Ja, und dann fragt sie wieder in die Runde, wer denn wohl Lust hätte, aus den gestickten Herzen fertige Kissenbezüge zu nähen! Und hier komme dann ich und viele andere Näherinnen ins Spiel, in meinen Stoffvorräten hat sich bisher immer ein nach meiner Meinung passender Stoff gefunden, um die Kissen fertigzustellen! Fertige Größe ist dann 40x40 cm, passend für die kleinen Kissen!




Das sind jetzt die "Rohlinge" für die Vorderseite der Kissen, ein Bild der fertigen Kissen wird dann noch folgen!
Hier nochmal ein Blick auf Kissen, die schon vor längerer Zeit genäht wurden! 



Und dann gehen die Kissenbezüge zurück an Elke und von ihr werden dann die fertigen Kissen an kranke Kinder weitergegeben, die sie mit viel Freude entgegennehmen!
Während des Nähens kam mir dann Gedanke, dass diese Kissen die "teuersten" Kissen sind die ich je gesehen habe, vom Arbeitsaufwand sind sie einfach unbezahlbar! Aber es steckt viel Liebe drin und es macht auch so viel Spass sie zu nähen mit dem Gedanken, dass sich ein Kind sehr darüber freuen wird!







Kommentare:

  1. hast du ganz toll erzählt Regina. Bist auch eine meiner treuesten Näherinnen. Ja du hast Recht, da steckt unheimlich viel Liebe in den Kissen. Sie machen den Kindern so viel Freude. Und wenn man dann noch erzählt, dass dafür gesunde Kinder an kranke denken. Denn das ist nicht selbstverständlich. Danke für diesen schönen Bericht, denndu hast sicher viele Leserinnen.
    LG Elke

    AntwortenLöschen
  2. Das ist eine wirklich schöne Aktion. Mögen sich noch lange Mitwirkende finden.
    Winkegrüße Larissa

    AntwortenLöschen

Da ich es nicht immer schaffe, mich persönlich bei Euch allen zu bedanken, an dieser Stelle ein "Dankeschön" für all Eure lieben Kommentare: ich freue mich über jeden!! Und eine Bitte: wenn jemand eine Frage hat, dann bitte gebt mir eine Möglichkeit, wie ich Euch erreichen kann!!!